Skip to content

Pilotenkoffer

Haben sie sich schon einmal gefragt, was ein Reiseführer macht, wenn die Reiseäste eine Pause haben? In der Regel habe ich selbst die Erfahrung gemacht, dass ich als Reiseführer gerade dann nicht entspannen kann. Die Informationen mit denen man den Reisegast versorgt kommen ja nicht von ungefähr oder gar vom Himmel gefallen, sondern man muss ordentliche Recherche betreiben um auf aktuellem Stand zu sein und sich selbst durch Unwissenheit keine Blöße zu geben.

Um schnell in den Pausen auf meine Unterlagen zugreifen zu können habe ich mir jetzt einen schicken Pilotenkoffer aus Leder zugelegt, den ich auf all meinen Reisen bei mir trage. Mittlerweile bin ich wirklich überzeugt von diesen zwar leider etwas unhandlichen aber dafür umso praktischeren Koffern.

Früher hatte ich immer eine Konferenzmappe dabei, wenn es auf die Reise ging, jedoch musste ich feststellen, das sich die Mappe schon nach wenigen Touren stark ausgebeult hat und ich so anfangen musste, für verschiedene Touren verschiedene Konferenzmappen anzulegen.

Ein Pilotenkoffer ist im Endeffekt auch nicht so viel anders als eine große Konferenzmappe. Bei einer Konferenzmappe hat man einfach den Vorteil, dass diese um einiges handlicher ist und man sie bequem unter den Arm klemmen kann, wenn man länger durch die Sehenswürdigkeiten läuft.

Ich denke ich werde zukünftig auf eine Kombination aus beidem bauen, da ich umfassendes Informationsmaterial im Pilotenkoffer aufbewahren und ohne sperriges aufklappen eines Koffers schnell und einfach griffbereit haben kann. Bei Busreisen ist das ein enormer Vorteil auf den ich mittlerweile nicht mehr verzichten will.

Bei Städtereisen oder Führungen ist jedoch weiterhin die Konferenzmappe unverzichtbar. Relativ leicht, je nach Umfang und Art des Inhalts natürlich, und außerdem auch problemlos tragbar. Eine Konferenzmappe ist meiner Meinung nach größten Teils in schwarzem Kunstleder erhältlich und schon bei Kauf mit vielen nützlichen Dingen wie Block und Stiften ausgestattet.

Mein Sohn selbst hat auch eine meiner Konferenzmappen übernommen, da er sie für sein Studium bestens gebrauchen kann. Kugelschreiber und Block scheint sowieso alles zu sein, was man heute als Student noch so benötigt. Ich bin zumindest froh, dass ich nicht der einzige bin, der von dem praktischen Nutzen einer Konferenzmappe überzeugt bin.

Laut meinem Sohn verwenden sogar über 80 Prozent der Professoren Pilotenkoffer für ihre Vorlesungsmaterialien und –unterlagen. Reisen bildet eben.