Skip to content

Historische Daten im Überblick

An dieser Stelle können Sie sich über die wichtigsten historischen Daten der Stadt Rothenburg ob der Tauber informieren. Das interessante an Deutschen Städten ist ja gerade ihr enormes Alter und ihre Geschichte. Rothenburg hat beispielsweise eine Geschichte auf die man schon mehr als tausend Jahre zurückblicken kann.

Hier die wichtigsten Daten im Überblick:

Im Jahre 970: Die Pfarrei Detwang wird von einem ostfränkischen Adeligen namens Reiniger errichtet.

Im Jahre 1070: Auf dem Essigkrug (einem Berg oberhalb der Tauber) wird die Burg Rothenburg errichtet. Daher auch der Name ob der Tauber.

Im Jahre 1116: Durch das Aussterben der Linie Comburg-Rothenburg fällt die Kaiserburg in den Besitz des Klosters Comburg.

Im Jahre 1142: Der Neffe von Heinrich V., Konrad III., erhält die Königswürde und errichtet in Rothenburg die Staufenburg Rothenburg.

Im Jahre 1157: Der noch minderjährige und bevormundete Sohn von Konrad III., Friedrich I., erhällt den Ritterschlag und erbt den Titel Herzog von Rothenburg.

Im Jahre 1274: Am 15.Mai des Jahres wird Rothenburg zur freien Reichsstadt erhoben.

Im Jahre 1356: Die Kaiserburg wird durch ein Erdbeben zerstört.

Im Jahre 1631: Der General Graf von Tilly nimmt die Stadt während des 30 Jährigen Krieges ein und damit wird auch die jährliche Tradition des Festspieles „Der Meistertrunk“ eingeführt.

Im Jahre 1650: Die letzten Besatzungstruppen verlassen die Stadt und damit kommt die wirtschaftliche Entwicklung zum Stillstand.

Im Jahre 1803: Durch den Reichsdeputationshauptschluss wird Rothenburg ob der Tauber in das Bundesland Bayern eingegliedert.

Im Jahre 1933: Rothenburg wurde zu einer der Hochburgen der NSDAP

Im Jahre 1945: Kurz vor dem Ende des 2. Weltkriegs, am 31. März wurde knapp die Hälfte der Gebäude der Stadt durch Luftwaffenangriffe der US-Luftwaffe zerstört oder beschädigt. Die Zerstörung betraf hauptsächlich den Ostteil der Altstadt und wurde später durch großzügige Spendenbeteiligung der Amerikaner wieder aufgebaut.

Im Jahre 1972 bis heute: Rothenburg ob der Tauber wurde dem Landkreis Ansbach zugeteilt. Der Status ist weiterhin der einer großen Kreisstadt.

Das Jahr 2008: Das Jahr 2008 ist in Rothenburg das so genannte Toppler Jahr, diese Ehrung soll den damalig bedeutensten Bürgermeister der Stadt gedenken und an sein 600. Todesjahr erinnern.

Wenn Sie selbst in die Geschichte dieser schönen Stadt eintauchen möchten, so bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, ganz bequem und unkompliziert eine Hotelbuchung für Rothenburg ob der Tauber vorzunehmen.

Schon die beeindruckende Geschichte dieser Stadt, welche zwischen Würzburg und dem Altmühltal liegt macht sie für einen Besuch interessant.