Skip to content

Das Schauspiel – Der Meistertrunk

Im Schauspiel „Der Meistertrunk“, wird ein historisches Ereignis wiedergegeben, das sich während des 30-jährigen Krieges in Rothenburg zugetragen haben soll. Nachdem es General Graf von Tilly 1631 gelingt, die Stadt Rothenburg militärisch einzunehmen, verurteilt er nach kurzer Zeit die hiesigen Räte zum Tode und beschließt die Stadt dem Erdboden gleich zu machen. In Angst um ihr Leben heißen die Rothenburger Räthe den General mit einem „Schoppen“ Frankenwein willkommen. Das Weingefäß ist prächtig geschmückt und beinhaltet über 3l besten Frankenweines, die Tilly dargereicht werden. Dieser ist sichtlich beeindruckt und bietet den Räten Rothenburgs einen Handel an: Wenn es jemand schaffen sollte, diesen Schoppen in einem Zug leer zu trinken, dann soll Rothenburg verschont bleiben. Der Altbürgermeister Nusch versucht es und es gelingt. Damit rettet er den Stadträten und sich selbst das Leben und sichert das Fortbestehen Rothenburgs.

Hier können Sie sich über weitere Angebote während des Festspiels „Der Meistertrunk“ informieren.